недеља, 30. децембар 2007.

Miroslav B. Dušanić: An den Lippen klebt das Wort*

The Silent Sea (2002)
Videoloop auf Plasmabildschirm (Screenshot)
© Bill Viola
An den Lippen klebt das Wort*

vom schweigen belastet
dichten wir - mal du
mal ich

in den freien versen
und zwischen-
zeilen

- überall
verwegene spuren

angereihte buchstaben
bohren tiefe stiche
in brüste
unserer freunde

bis der letzte atem
ihre lungen
füllt

Miroslav B. Dušanić

*um zwei Strophen kürzere Version (Endversion)

3 коментара:

Elke Kaminsky је рекао...

Ja, hier werden die Lungen gefüllt und ich atme tief ein!

Vielen Dank für die ganz unterschiedlich berührenden, intensiven Gedichte.

ex - il@miro је рекао...

Liebe Elke,

in Deinem Blog zitierst Du Aristoteles: Das Leben besteht in der Bewegung. und ich füge ein Zitat von Günter Eich zu: Ich schreibe Gedichte, um mich in der Wirklichkeit zu orientieren.

...also, die Bewegung und die Orientierung sind bei mir großgeschrieben - wenn es mir gelingt das zu vereinbaren, dann weiß ich, dass ich auch „lebe“...

im Übrigen: Danken ist die Aufgabe des Autors...

Vielen Dank!
@miro

LitTalk је рекао...

Lieber Miro,

auch dieses Gedicht gefällt mir wiederum ausnehmend gut. Ich wünsche Dir und allen Anderen die hier mitschreiben viel Erfolg im Neuen Jahr. Grüße mir insbesondere Deine Tochter. Ihre Gedichte sind wirklich beachtenswert.

Beste Grüße
Tasso J.M.