0
Serge Poliakoff: Composition Abstraite, ca. 1966

ich leide noch, also bin ich

weißt du, wie es mir geht, liebste,
wenn ich (nach so viele jahre) über die heimat denke?
jedes mal wie auf nägeln stehend
blicke ich zum horizont
mit jedem atemhauch herrscht
ein ungleichgewicht
je nachdem, wie es wetter ist
aus dem hellblauen oder milchgrauen nichts
tauchen die täter auf
es gibt sie noch, die erinnerungen
an brennende häuser
verlassene orte und nie verklingende
schreie der sterbenden
über die sich kein gedicht schreiben lässt
und die last fällt von mir nicht ab
immer noch atme ich die opfer ein
und aus und die angst zieht sich
in die knochen hinein
bebt tag für tag
und schwitzt
aus jeder pore
hinaus 

Miroslav B. Dušanić 

Постави коментар Blogger

 
Top